Robert Zemeckis, oscarprämierter Filmemacher, hat Charles Dickens Weihnachtsgeschichte als 3-D-Filmereignis neu produziert. Wie jeden Tag zeigt sich Ebenezer Scrooge auch am Heiligabend als Geizhals und Menschenfeind, ob er nun seinen getreuen Buchhalter schikaniert oder seinen gut gelaunten Neffen abblitzen lässt. Wenig später begegnet er dem Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Joseph Marley, der im Jenseits den Preis für seine Herzlosigkeit bezahlt. Altersempfehlung: ab 12 Jahre

Die anderen Tiere der Herde belächeln das kleine Rentier Niko nur spöttisch. Denn dass er fliegen kann, glaubt ihm niemand. Auch wenn Niko seinen Vater nie kennen gelernt hat, weiß er doch, dass der zu den magischen Rentieren zählt, die den Schlitten des Weihnachtsmannes durch die Lüfte ziehen.

Der Film erzählt von der elfjährigen Mary, die auf einem Bauernhof in Irland lebt und alles liebt, was Räder hat und möglichst schnell fahren kann. Marys großer Traum ist es, später einmal Rennwagen zu konstruieren. Begeistert schraubt und bastelt sie in jeder freien Minute an ihrer selbstgebauten Seifenkiste. Immer wenn sich die Gelegenheit bietet, fordert sie ihren besten Freund Tom zu waghalsigen Rennen heraus. Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Vom bayerischen Passau ins Morgenland kommt der elfjährige Philipp, genannt Lippel, ganz ohne fliegenden Teppich: Weil sein Vater, der Nobelkoch Otto Mattenheim auf Geschäftsreise ist, passt die neue Haushälterin Frau Jakob auf Lippel auf. Doch die entpuppt sich als kleinkarierter Kinderschreck. Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Toe Thompson ist elf Jahre alt und lebt in der kleinen Stadt Black Falls, wo seine Eltern wie alle anderen für Black Box Industries arbeiten. Dort wird ein supermoderner Allzweck-Kommunikationsapparat produziert, der aus keinem Haushalt mehr wegzudenken ist. Eines Tages wird Toe von einem wundersamen Stein am Kopf getroffen, der in betörenden Regenbogenfarben schillert und scheinbar vom Himmel gefallen ist. Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Das zweite Abenteuer von Laura und ihrem kleinen Stern kommt ist im Kino zu sehen. Laura ist schon furchtbar aufgeregt. Sie darf mit ihrer Familie nach China fliegen, denn ihre Mutter, eine Cellistin, soll zusammen mit chinesischen Musikern ein Konzert geben. Zum Glück begleitet sie ihr bester Freund, der kleine Stern, aber auf dem Flug geht er verloren. Ein chinesisches Mädchen, Ling-Ling, findet den Stern und nimmt ihn mit. Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Pünktchen und Anton sind dicke Freunde und würden am liebsten jede freie Minute gemeinsam verbringen. Doch Antons Leben ist nicht so sorgenfrei wie das seiner Freundin aus der Luxusvilla am Rande der Stadt. Seine alleinerziehende Mutter ist seit Wochen krank. Aus Angst, daß seine Mutter ihren Job in der Eisdiele verliert, hat Anton ihren Platz dort heimlich eingenommen. Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Sanita schleicht sich mal wieder verschlafen und viel zu spät zur Tür herein. Sie setzt sich neben Bright, der seinen Kopf in den verschränkten Armen versteckt, als wäre er dann unsichtbar. Laethicia rückt ratlos ihre Plastikkrone zurecht und starrt auf den Rechenschieber, während Fuat lieber von einer Autofahrt mit seinem Vater träumt. Bright, Sanita, Laethicia und Fuat leben in Berlin und haben das gleiche Problem – sie sind Schulanfänger an der Anna-Lindh-Grundschule in Berlin-Wedding. Altersempfehlung: ab 12 Jahre

Die drei Freunde aus den Kinderbüchern von Helme Heine sind jetzt auch im Kino zu sehen. Im Film erfahren die Zuschauer, wie sich Johnny Mauser, Franz von Hahn und das Schwein Waldemar kennen gelernt haben: Die Tiere auf dem Bauernhof Mullewapp führen ein ganz normales Landleben, bis sie eines Tages unerwartet Besuch von Johnny Mauser bekommen. Der sympathische Mäuserich behauptet ein berühmter Schauspieler zu sein und bringt den geregelten Alltag in Mullewapp ordentlich durcheinander.  Altersempfehlung: ab 5 Jahre

Eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Max von der Grün. Der zehnjährige Hannes wächst bei seiner alleinerziehenden Mutter auf, die ein kleines Geschäft betreibt und nebenbei für ein Fernstudium büffelt. Sein großer Traum ist es, von den „Vorstadtkrokodilen" – der coolsten Jugendbande der Welt – aufgenommen zu werden. Jedes Neumitglied muss eine Mutprobe bestehen. Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Als die zehnjährige Stella auf dem Dachboden der alten Villa ihrer Urgroßmutter einen verborgenen Fahrstuhl entdeckt, beginnt für sie eine aufregende Reise in die Familiengeschichte. Hundert Jahre zurückversetzt, steht das abenteuerlustige Mädchen plötzlich zwei Kindern gegenüber: ihrer damals noch jungen Uroma Clementine und ihrem Urgroßonkel Gustav. Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Eines Morgens im Spätsommer trifft die kleine Lila auf einen jagenden Fuchs. Neugierig folgt sie dem scheuen Tier: Nichts möchte sie lieber, als mit ihm durch die Welt zu streifen. Tatsächlich: Behutsam und trickreich gewinnt sie sein Vertrauen. Damit beginnt eine ebenso fabelhafte wie erstaunliche Freundschaft. An der Seite des Fuchses entdeckt das Kind eine wilde und geheimnisvolle Natur und erlebt ein Abenteuer, das ihr Leben und ihr Verständnis der Tiere verändern wird. Altersempfehlung: ab 7 Jahre

Paulines Mutter Anna ist wieder mal verliebt. Nicht, dass sie es Pauline erzählt hätte - Pauline kennt mittlerweile die typischen Anzeichen. Gemeinsam mit ihrem Freund Leon hat sie auch schnell heraus, wer der Glückliche ist. Mutter Anna ist zerknirscht und will Pauline ihrem "Neuen" vorstellen. Aber Pit wusste nichts von Pauline und macht umgehend Schluss, als er von Annas "Anhang" erfährt. Vom Familienleben kriegt er nämlich Verstopfung, sagt er. Altersempfehlung: ab 6 Jahre

"Lieber Opa, wir sind in einem geheimen Auftrag unterwegs: Wir erkunden einen neuen Zugang zum Meer." Wen wundert es, dass es dem Großvater die Sprache verschlägt, als er morgens statt Johanna diesen Zettel im Bett findet? Die Eltern des Mädchens und die Mutter von Opas Enkel Robert machen eine Reise und haben die Kinder derweil unter der Obhut des Großvaters zurückgelassen. Und nun sind diese zusammen mit den Nachbarskindern Harald und Alex auf der Weser unterwegs zum Meer. Altersempfehlung: ab 6 Jahre

Nachdem Lillifee, die Herrscherin über das friedlich-rosarote Feenreich Rosarien bislang kleine Mädchen in Bilderbüchern und als Hörspiel erfreute, ist sie nun auch auf der großen Leinwand zu sehen. Wie jeden Morgen kümmert sich Prinzessin Lillifee gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem Schwein Pupsi, darum, dass ihre Welt im schönsten Glanz erstrahlt und alle glücklich sind. Doch der Schein trügt. Im Feenreich Rosarien ist die Harmonie in Gefahr. Rücksichtlose Feen stiften Unruhe und machen den Bewohnern das Leben schwer. Altersempfehlung: ab 5 Jahre