Nur zwei Kombi-Kinderwagen für den Transport von Kindern bis zu vier Jahren schneiden mit Gut ab. Mit 950 und 1.100 Euro sind sie die teuersten im Test der Stiftung Warentest.

Acht von zwölf getesteten Kinderwagen sollen laut Anbieter für Kinder bis zu vier Jahren geeignet sein. Dafür müssen die Kinderwagen mitwachsen. Die Ergebnisse der Tester zeigen: Keiner der Kinderwagen schafft das. Großgewachsene Kinder stoßen bei einigen Modellen schon nach vier Monaten mit dem Kopf oder den Füßen an der Babywanne an. Eltern müssen die Kinder deshalb früh in den Sitz setzen – zu früh, denn die meisten Sitze eignen sich erst für Kinder ab neun Monaten. Und auch die Fußstützen lassen sich nur bei einem Modell verstellen. Bei allen anderen Kinderwagen sind sie fest. Für Kinder wird das schnell unbequem.

Wenn Kinderwagen bis zu vier Jahre halten sollen, müssen sie zudem mehr Gewicht und längere Wegstrecken aushalten. Im Punkt Haltbarkeit schaffen sieben Modelle ein Sehr Gut, nur ein Modell erhält ein Mangelhaft. Elf der zwölf getesteten Modelle schaffen bei der Handhabung ein Gut.

Der Matratzenbezug eines Modells und der Sicherheitsgurt eines weiteren Modells beinhalten Schadstoffe. Die Tester haben die beiden günstigsten Modelle im Test deshalb mit Mangelhaft bewertet. Ein Hersteller bot nach einer Stellungnahme an, die belasteten Matratzen auszutauschen.

Der Test „Kinderwagen“ findet sich in der August-Ausgabe der Zeitschrift test und ist online abrufbar. Hier gibt es auch kostenlos nützliche Tipps für den Kinderwagenkauf.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.